Startseite

Generalversammlung 2014

Am 07.11.2014 fand die diesjährige Generalversammlung in der Gaststätte Brüggemann statt. Nach der Begrüßung durch Brudermeister Stefan Greive wurde den verstorbenen Schützenbrüdern seit der der letzten Generalversammlung gedacht.

Beim Punkt Neuaufnahmen konnten 4 neue Schützenbrüder begrüßt werden.

Im Jahresbericht des Brudermeisters berichtete Stefan Greive über die Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Wir waren wieder einige Male unterwegs bei dieversen Unternehmungen. Hubertus Bolte konnte in seinem Bericht als Kassierer von einer ausgeglichenen Kassenlage berichten. Über die Ergebnisse und Erfolge der Schießriege gab Schießmeister Frank Struckamp Auskunft geben.

Nach der Entlastung des Vorstands standen Wahlen zum Vorstand auf der Tagesordnung. Hubertus Bolte als Kassierer, Franz Brügger als Oberst und Michael Kleine als Hauptmann wurde alle wiedergewählt. Im Anschluss wurden Frank Högemann als Hauptfeldwebel, Frank Bourichter als Adjutant vom Hauptmann und Felix Beuckmann als Königsadjutant vom Hauptmann Michael Kleine neu ernannt.

Beim Ausblick auf das Schützenfest 2015 wurde eine Änderung der Festfolge bekanntgegeben. Der Ausklang am Montagabend findet ab 2015 nicht mehr statt. Damit endet das Schützenfest nach dem Frühschoppen am Sonntag.

Nach dem Punkt Verschiedenes wurde die Versammlung geschlossen.

Auch an dieser Stelle nochmals ein Dank an unseren König Jochen Kadner der während der Versammlung ein Fass Freibier auflegen ließ!

St. Lambertus Wanderpokalschiessen 2014

Am Freitag den 3. Oktober richtete unsere Schiessriege das jährliches Wanderpokalschiessen aus. Bei guter Teilnahme der eingeladene Vereine verbrachten wir gemeinsam einige schöne Stunden. Nachfolgend die Ergebnisse:

Mannschaft stehend freihand: 1) St. Wilhelmi Kinderhaus 372 Ringe   2) St. Sebastian Amelsbüren 346 Ringe  

3) St. Lambertus Ascheberg 345 Ringe   4) St. Katharina Berg & Tal 269 Ringe

Mannschaft stehend aufgelegt:  1) St. Georg Müssingen 440 Ringe   2) St. Lambertus Ascheberg 421 Ringe  

3) St. Wilhelmi Kinderhaus 409 Ringe   4) Bürgerschützen Davensberg 397 Ringe   

5) Davertschützen Ottmarsbocholt 376 Ringe

Einzelschützen stehend freihand:  1) Timon Obzondek 143 Ringe   2) Iris Wrana 135 Ringe  

3) Rainer Langenkamp 130 Ringe

Einzelschützen stehend aufgelegt:  1) Ludger Tempel 148 Ringe  2) Alfons Westhues 147 Ringe  

3) Heinz Kleine-Heckmann 147 Ringe

Knobeln:   1) Franz-Josef Niester  1352   2) Marc Haverkamp  1147   3) Ralf Mertin  1082

Glücksscheiben:   1) Giesela Böcker   2) Rainer Langenkamp   3) Frank Struckamp

 

Bundesfest 2014

Am 21.09.14 nahmen wir mit unserem Königspaar Jochen und Simone am Bundesfest in Kerkrade/NL teil. Nach ca. 2 1/2 stündiger Busfahrt erreichten wir gegen 09.30 Uhr den Zielort. Aufgrund der wiederigen Wetterverhältnisse wurde die Festmesse kurzfristig in die Stadthalle verlegt. Nach der Messe wurde das Wetter etwas besser. Der Festumzug wurde von zahlreichen Zuschauern, darunter auch unser letztjähriges Königspaar samt Hofstaat, verfolgt. Leider gab es während des Umzugs noch ein Regenschauer. Nach einer stimmungsvollen Rückfahrt erreichten wir gegen 18 Uhr unser Vereinslokal Brüggemann.

Landesbezirkskönigschiessen 2014

Am 17.08.14 begleitete eine Abordnung von ca. 30 Personen unser Königspaar Jochen und Simone nach Harsewinkel zum Landesbezirkskönigschiessen. Nach der Messe unter freiem Himmel folgte ein kurzer Umzug mit Kranzniederlegung und Totengedenken.

Beim Schießwettberwerb erreicht Jochen Kadner im Bezirk Münster Davert den 2. Platz. Beim Brudermeisterpokal erreichte Stefan Greive ein gutes Ergebnis und landete im vorderen Mittelfeld.

Nach der Siegerehrung fuhren wir wieder nach Ascheberg und ließen den Tag bei Brüggemann ausklingen.

Jochen und Simone regieren

 

Die Schützenbruderschaft St. Lambertus Osterbauer wird im kommenden Jahr von Jochen Kadner und Simone Stanke Kadner regiert. Den Hofstaat bilden Kalla Luhmann und Heidi Knodel, Dirk Thies und Sabine Fritz, Werner und Marianne Stanke sowie Theo und Christel Entrup.

Neuer Wachhabender ist Ralf Mertin